Schwangerschaftsabbruch: Bischöfe zur Streichung des Werbeverbots

Die Deutschen Bischöfe äußern Bedauern über den Beschluss des Deutschen Bundestages zur Aufhebung des spezifischen Werbeverbots nach § 219a StGB. Zur Pressemitteilung

Schwangerschaftsabbruch: Verbände gegen Streichung des Werbeverbots

Der Deutsche Caritasverband (DCV) und der Sozialdienst katholischer Frauen Gesamtverein (SkF) haben zum „Referentenentwurf eines Gesetzes zur Änderung des Strafgesetzbuches – Aufhebung des Verbots zur Werbung für den Schwangerschaftsabbruch (§ 219a StGB) eine Stellungnahme abgegeben. Die Stellungnahme der Zentralen Fachstelle des SkF ist in Abstimmung mit dem DCV am 16. Februar beim Bundesministerium der Justiz… Schwangerschaftsabbruch: Verbände gegen Streichung des Werbeverbots weiterlesen

Ethikrat online: Umgang mit nichtinvasiven Pränataltests (NIPT)

Nichtinvasive Pränataltests (NIPT), die anhand einer Blutprobe der Schwangeren vorgenommen werden, ermöglichen die vorgeburtliche Erkennung verschiedener genetischer Veränderungen des Embryos, zum Beispiel der Trisomien 13, 18 und 21. Sie werden bereits seit 2012 als selbst zu zahlende individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) in Deutschland angeboten. Nach Beschlüssen des Gemeinsamen Bundesausschusses können die Tests voraussichtlich ab Frühjahr 2022… Ethikrat online: Umgang mit nichtinvasiven Pränataltests (NIPT) weiterlesen

Suizidprävention braucht Dialog. Dialogforum zu selbstbestimmtem Sterben in kirchlichen Einrichtungen

Diözese Münster (cpm). Es gibt ein „Recht auf selbstbestimmtes Sterben“ – so hat das Bundesverfassungsgericht 2020 entschieden. Die damit verbundene Aufhebung des Verbots geschäftsmäßiger Suizidhilfe stellt gerade kirchliche Einrichtungen vor große Herausforderungen. Die Frage nach selbstbestimmtem Sterben und die Bedeutung des Urteils für Altenhilfe, Hospiz- und Palliativbereich und Krankenhäuser beschäftigte nun Praktikerinnen und Praktiker im… Suizidprävention braucht Dialog. Dialogforum zu selbstbestimmtem Sterben in kirchlichen Einrichtungen weiterlesen

Gemeinsam an der Haltung arbeiten. Digitales Ethik-Café zur Suizidhilfe

Münster. Suizid ist Thema in den Einrichtungen – nicht nur seit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Aufhebung des Verbotes geschäftsmäßiger Suizidhilfe im vergangenen Jahr. In der Praxis machen Mitarbeitende allerdings ganz unterschiedliche Erfahrungen mit Sterbewünschen von Klient*innen, so eine Einsicht des gestrigen digitalen Ethik-Cafés »Haltungen zur Sterbehilfe«.   Oftmals ist in der Begleitung von Menschen… Gemeinsam an der Haltung arbeiten. Digitales Ethik-Café zur Suizidhilfe weiterlesen

Dem Menschen zugewandt!? Dialogforum zu selbstbestimmtem Sterben in katholischen Einrichtungen

abstract blur background of people in business office, hall or corridor

Es gibt ein »Recht auf selbstbestimmtes Sterben« – mit der Aufhebung des Verbots geschäftsmäßiger Suizidhilfe durch das Bundesverfassungsgericht im Februar 2020 ist dieses Recht als allgemeines Persönlichkeitsrecht in Deutschland fundamental verbrieft. Zugleich ist damit das Recht verbunden, im Falle des Suizidwunsches unterstützende Angebote Dritter in Anspruch nehmen zu können.   Mitarbeitende in der medizinischpflegerischen Versorgung,… Dem Menschen zugewandt!? Dialogforum zu selbstbestimmtem Sterben in katholischen Einrichtungen weiterlesen

Leben im Sterben: Eröffnungsveranstaltung der “Woche für das Leben”

  Die »Woche für das Leben« findet im Jahr 2021 vom 17.-24. April statt. Die Veranstaltung, die traditionell als Kooperation von Deutscher Bischofskonferenz und Evangelischer Kirche organisiert wird, wird am 17. April 2021 durch den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing, und den Vorsitzenden des Rates der EKD, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, in Augsburg eröffnet.… Leben im Sterben: Eröffnungsveranstaltung der “Woche für das Leben” weiterlesen

Kirche und Corona: Christine Lieberknecht im Webforum der Krankenhausseelsorge

  Von höchster Stelle der Kirchen sei nichts zu hören gewesen – mit dieser Kritik zur gesellschaftlichen Rolle von Kirche in der Coronazeit war die ehemalige Ministerpräsidentin Thüringens Christine Lieberknecht im Mai 2020 an die Öffentlichkeit getreten. Inzwischen hat sich Vieles hierzulande verändert im Umgang mit der Pandemie. Im Webforum der diözesanen Beratergruppe Covid-19 im… Kirche und Corona: Christine Lieberknecht im Webforum der Krankenhausseelsorge weiterlesen

Von-Schirach-Film »Gott«: Kommentar von Caritas-Vorsitzendem Dr. Christian Schmitt

»Gott« könnte auch ein anderer sein als der von von Schirach   Von Schirachs „Gott“ ist uns als verstörendes Theaterstück am Montagabend (23.11.2020) im Ersten Deutschen Fernsehen zur besten Sendezeit vorgeführt worden. Herr Gärtner, ein 78-jähriger lebensmüder Mann, will sich töten, weil er seine geliebte Frau drei Jahre zuvor verloren hatte. Er wirkt sympathisch und… Von-Schirach-Film »Gott«: Kommentar von Caritas-Vorsitzendem Dr. Christian Schmitt weiterlesen

Woche für das Leben: Motto für 2021 festgelegt

  Die »Woche für das Leben« findet im Jahr 2021 vom 17.-24. April statt. Die Veranstaltung, die traditionell als Kooperation von Deutscher Bischofskonferenz und Evangelischer Kirche organisiert wird, wird am 17. April 2021 durch den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing, und den Vorsitzenden des Rates der EKD, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, in Augsburg eröffnet.… Woche für das Leben: Motto für 2021 festgelegt weiterlesen