Jahrestag seelsorglicher Begleitung: Ethik in der Altenhilfe

Orientierung in moralischen Konflikten ist in der Corona-Pandemie mehr denn je gefragt. Damit ist die Bedeutung der Ethik gerade auch in den Altenheimen stark gewachsen. Vor diesem Hintergrund trafen sich die seelsorglichen Begleiterinnen und Begleiter in der Altenhilfe im Rahmen ihres jährlichen Studientages im Gertrudenstift in Rheine-Bentlage. Die vollständige Pressemitteilungen finden Sie hier.

Stellenausschreibung: Projektreferent*in Ethische Praxis in der Altenhilfe

Für den Arbeitsbereich Ethik in Einrichtungen der Gesundheitshilfe sucht der Caritasverband für die Diözese Münster e.V. im Rahmen des Projektes »Ethische Praxis in der Altenhilfe« zum nächstmöglichen Termin einen Referenten (w/m/d). Es handelt sich um eine befristete Tätigkeit bis 30.06.2023 mit einem Stundenumfang von 19,5 Std./wöchentlich. Das Projekt hat das Ziel, die ethischen Problemfelder aus… Stellenausschreibung: Projektreferent*in Ethische Praxis in der Altenhilfe weiterlesen

Suizidhilfe: Stellungnahme des Katholischen Büros in Berlin

Das Katholische Büro Berlin (Kommissariat der deutschen Bischöfe) hat eine Stellungnahme hinsichtlich einer möglichen Neuregelung der Suizidassistenz und eines legislativen Schutzkonzeptes für den Bundesgesundheitsminister vorbereitet. Gefolgt wurde der Anfrage des Bundesgesundheitsministers vom 15. April 2020 hinsichtlich einer möglichen Neuregelung der Suizidassistenz und eines legislativen Schutzkonzeptes. Die Stellungnahme finden Sie hier.

Suizidbeihilfe: Katholische Träger erarbeiten Positionierung

Ethikbeauftragte katholischer Träger haben ein Positionspapier zur Regelung des assistierten Suizids erstellt. Das Papier befürwortet eine Selbstbestimmung, die stark an das Prinzip der Fürsorge gebunden ist. Die Träger kommen zu dem Schluss, Suizidhilfe nicht als Dienstleistung unter dem Dach kirchlicher Einrichtungen anbieten zu wollen. Das Papier »An der Seite des Lebens« finden Sie hier.

Ethikberatung: Online-Meeting Covid-19 in Krankenhäusern

Für Seelsorger*innen, Ethikbeauftragte und Mitarbeitende in Krankenhäusern bietet die Ethikberatergruppe des Bistums Münster per Online-Meeting am Mittwoch, 17.06.2020, 19.00 – 20.00 Uhr einen weiteren ethischen Austausch für den Kontext der Covid-19-Pandemie an. Beim Treffen soll es um eine ethische Betrachtung gegenwärtiger Besuchsbeschränkung gehen. Der Austausch erfolgt anhand eines Fallbeispiels aus dem Bereich Krankenhaus/Altenheim. Im Online-Meeting… Ethikberatung: Online-Meeting Covid-19 in Krankenhäusern weiterlesen

Bundesärztekammer: Orientierungspapier zu Covid-19

Angesichts einer möglichen Erhöhung von Infektionszahlen (»zweite Welle«) hat die Bundesärztekammer am 5. Mai eine Orientierungshilfe zur »Allokation medizinischer Ressourcen am Beispiel der SARS-CoV-2-Pandemie im Falle eines Kapazitätsmangels« veröffentlicht. Unter anderem enthält das Papier die Forderung nach Rechtssicherheit für Ärztinnen und Ärzten, die sich an ausgewählte Kriterien der Entscheidungsfindung binden. Diese Kriterien werden in der… Bundesärztekammer: Orientierungspapier zu Covid-19 weiterlesen

Bistum Münster: Einrichtung einer Diözesanen Ethikberatergruppe

Das Bistum Münster hat eine Gruppe von Berater*innen eingesetzt, die als Ansprechpersonen zur Seite steht, wenn es darum geht, Verfahrensregelungen in Kliniken im Rahmen der Covid-19-Pandemie ethisch zu reflektieren. Das Angebot richtet sich an Krankenhäuser, insbesondere Einrichtungsleitungen, Ärzt*innen Pflegende sowie Krankenhausseelsorger*innen. Hintergrund ist, dass sich das deutsche Gesundheitswesen im Zuge der voranschreitenden Covid-19-Pandemie derzeit vorsorglich… Bistum Münster: Einrichtung einer Diözesanen Ethikberatergruppe weiterlesen

DBK-Sekretariat: Argumentationsskizze für Covid-19

Angesichts der Debatte um mögliche medizinethische Entscheidungskonflikte, wenn durch die Covid-19-Pandemie die intensivmedizinischen Kapazitäten für Behandlungen nicht mehr für alle Patient*innen ausreichen, hat das Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz eine Argumentationsskizze veröffentlicht, die helfen soll, die Problematik, auch in ihrer ethischen Gewichtung und Orientierung, zu vertiefen. Die Skizze finden Sie hier

Bistum Essen: Orientierungshilfe in Priorisierungssituationen

Am 3.4.2020 hat der Essener Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck gemeinsam mit dem Rat für Gesundheit und Medizinethik im Bistum Essen sowie mit der Katholischen Akademie „Die Wolfsburg“ eine Stellungnahme im Rahmen der Covid-19-Pandemie veröffentlicht. Das Dokument „Entscheidungen über die Verteilung notfall- und intensivmedizinischer Ressourcen in der Corona-Krise“ ist hier abrufbar.

Deutscher Ethikrat: Klinische Ressourcenverteilung in Pandemie-Situation

Der Deutsche Ethikrat hat in seiner heute veröffentlichten Ad-hoc-Empfehlung »Solidarität und Verantwortung in der Corona-Krise« ebenfalls Stellung zur »Bewältigung dilemmatischer Entscheidungssituationen« im Rahmen der Covid-19-Pandemie bezogen. Das Gremium verweist auf die medizinische Primärverantwortung bei ethisch herausfordernden Einzelentscheidungen im Kontext der geltenden Rechtsordnung. Die Empfehlungen finden Sie hier.

error: Content is protected !!